Bezirk Jena-Weimar

 John-Wesley-Haus
   Wegbeschreibung

 
 Unsere Gemeinde
  
Bilder der Gemeinde
 
 Veranstaltungen
  Gemeindebrief
 
 Kontakt
 
 Links




Ab 6. Juni feiern wir wieder Gottesdienste im John-Wesley-Haus.

Durch die aktuell geltenden Maßnahmen zur Infektionsvermeidung ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es muss eine qualifizierte Mund-Nase-Bedeckung (medizinische Maske, FFP2) getragen, auf Abstand, Händedesinfektion und die üblichen Vorsichtsmaßnahmen geachtet werden. Personen mit Covid-19-Symptomen erhalten keinen Zugang.

Die nächsten Gottesdienste der Gemeinde:

>>  Sonntag, 6. Juni, 9.30 Uhr Gottesdienst

>> Sonntag, 20. Juni, 9.30 Uhr Gottesdienst in Bad Klosterlaunsitz,
      Kirche am Klosterwald

>> Sonntag, 27. Juni, 10.30 Uhr Übertragung des Gottesdienst der OJK
  


 
Bibelwort für den Monat Juni

 

"Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen."

(Apostelgeschichte 5,29)


Wachsein geht nur gemeinsam

Liebe Leserin! Lieber Leser!

Das Bibelwort im Monat Juni führt uns in eine sehr zugespitzte, sogar gefährliche Situation. Petrus und die anderen Apostel sollen nicht von Jesus als dem Retter der Welt reden. Von höchster Stelle ist ihnen das verboten worden, vom Hohen Rat der Stadt Jerusalem. Der ist die oberste Instanz in allen Glaubensfragen. Der Hohe Rat will es nicht länger dulden, dass die Apostel im Namen Jesu Kranke heilen und über Jesu Auferstehung sprechen. Weil sie sich an dieses Verbot nicht halten, werden sie verhaftet. Als gegen sie eine Art Gerichtsverfahren vorbereitet wird, kommen sie auf wundersame Weise aus dem Gefängnis frei. Sofort gehen sie wieder zum Tempel - dem religiösen Zentrum der Stadt - und reden dort von Jesus. Fast ein wenig hilflos klingt es, als die Mitglieder des Hohen Rates die Apostel erneut zu sich zitieren, um ihnen zu sagen: „Wir hatten euch doch verboten, von Jesus in der Öffentlichkeit zu reden.“ Darauf antworten die Apostel eben mit diesem Satz „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.“

Ich muss bei dieser beeindruckenden Gesichte doch denken, dass es nicht meine Situation ist. Mir verbietet keiner, von Jesus zu reden oder auf Gott zu hören. Es gibt natürlich Situationen, in denen ich selbst davor zurückschrecke. Dann habe ich den Eindruck, es könnte als umpassend abgetan werden oder Unverständnis auslösen. Das ist aber kein Verbot.

Jedoch gibt es tatsächlich einen Menschen, der es mir immer wieder verbieten möchte, auf Gott zu hören. Dieser Mensch bin ich selbst. Für mich herausfordernd zugespitzt lautet das Bibelwort im Monat Juni so: „Du musst Gott mehr gehorchen als dir selbst.“
Denn ich glaube oft nicht so sehr an meine Gaben und Fähigkeiten, wie Gott das tut, der sie mir geschenkt hat. Ich backe lieber kleinere Brötchen und halte mich zurück mit meiner Meinung, meinem Können. So mache ich mich kleiner als ich bin und lasse zu, dass andere mich klein machen und nicht genug achten. Auch gehe ich mit meinem Körper nicht so um, wie es diesem Geschenk Gottes an mich angemessen wäre. Meine Möglichkeiten, einen Unterschied zu machen und die Dinge zu verändern, schätze ich regelmäßig zu gering ein und statt meine ganz eigene Art zu sein zu wagen, lasse ich mein Leben von dem steuern, was ich für die Erwartungen andere halte.
Das Bibelwort im Juni ist also vor allem mir selbst gesagt und so gesehen nicht nur eine echte Herausforderung, sondern ein wahrer Schatz.

In der Hoffnung dieses Schatz heben zu können, grüßt Sie herzlich

Eric Söllner

Pastor Eric Söllner

   

 

 

 
 Datenschutz
 

 Impressum